Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

2. Etappe: Der Eine fährt Radrennen und der Andere holt Brötchen!

von Karl Phedon, www.radsport-tv.de



Klar kann man so einen Tag wie gestern nicht einfach abhaken. Da geht man dann schon mal zu Fuß zum Bäcker, oder setzt wie Rudi Cerne schon mal ein „fettes Fragezeichen hinter das Duell Lance Armstrong gegen Jan Ullrich“.

Die Jungs vom ZDF setzen dieses Jahr alles auf einen Kapitän: Rolf Aldag. Er macht die Vor- und Nachberichterstattung, und muss sich dann auch noch von Herrn Cerne anhören, während er zur Reporterkabine rennt, dass dieser (Cerne) sobald die Live- Übertragung losgeht, „das Mikro weg, und sich in den Schatten legt“. Den Vorbericht hatte man irgendwie schon mal wo anders gesehen, und konnte ihn also lippensynchron mitsprechen.

 

Dank des ZDF wissen wir nun aber, dass die Vendeé eine Hochburg der Thalasso-Therapie ist und Richard Löwenherz hier seine Jugend verbrachte. Danke! Das ZDF versteht es auch wie kein anderer auf Deutsch übertragender Sender selbst die langweilige Flachetappe Heute, zum nervenaufreibenden Thriller zu machen. Sensationelle Windkantengrafiken und atemberaubende 3D-Animationen zur Funktionsweise eines Fahrradtachos machten die Übertragung zu einem unvergesslichen Highlight der Tour.

Derart grandiose Animationen hat Eurosport nicht zu bieten, doch während Peter Leissl nur vom „sehr ansehnlichen Body“ Tom Boonens schwärmt, kennt Karsten Migels die Betreuerin, die bei CSC den Fahrern die Verpflegungsbeutel reicht mit Namen.

 

Boonen gewinnt, Ulli Jantsch schreit auf Eurosport “STATISTIK!!!” und Rudi Cerne nennt Riis den „Jürgen Klopp (Mainz 05) des Radsports“. Vielleicht nannte man Klopp ja während seiner aktiven Zeit „Mister 60 Minuten“?

Ach ja, Jan Ullrich holt 5 Sekunden auf. Da ist noch nix verloren, denn wie uns das ZDF verrät, war Marco Pantani 1998 beim Prolog 181. von 189 Fahrern, und gewann am Ende die Tour! Und vielleicht hatte ja Miguel Indurain 1994 vor der 3. Etappe auch in der rechten Kniekehle einen Mückenstich, und konnte dann die Tour souverän für sich entscheiden?

 

Rolf Aldag hat sich als zukünftiger ZDF Anchorman empfohlen.

Und ganz am Ende der Übertragung konnten wir dann doch erahnen, dass er beim „Zweiten“ gut umsorgt wird. Nachdem Aldag preisgab, dass er nach den Rennen für gewöhnlich 45 Minuten Massage genieße, zeigte sich Rudi Cerne erleichtert: „ Da bin ich aber zufrieden, dass es bei Dir in einer vernünftigen Zeit über die Bühne geht“.

 

1:0 ZDF aber 2:0 Heppe.

Karl Phedon


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum