Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

6. Etappe: „Da hab’sch den Haufen liegen sehn…“ (Robert Förster)

von Karl Phedon, www.radsport-tv.de



Mal wieder ein hektisches Finale, wie wir es bei der Tour schon so oft gesehen haben. Am Ende Pech für Mengin, schade für Vino und Glückwunsch an Bernucci. Bei dem Wetter sah es während der ganzen Etappe nicht nach Riesenspaß beim Radfahren aus. Lance Armstrong in dunkler Regenjacke eingepackt sah ein wenig aus wie „Vicky“, der kleine Vampir. Natürlich wie ein vegetarischer, nicht blutsaugender Vampir, bloß nicht verklagen!

Dass es in der letzten Kurve „krachen“ würde kam, schon fast mit Ansage. Nicht nur „Frösi“ hatte fest damit gerechnet, auch Jens Heppner hatte es prophezeit. Dass „Heppe“ die letzten Kilometer der Strecke täglich zum trainieren abfährt, sollte unbedingt in seinen Eurosport Vertrag aufgenommen werden, auch über sein Karriereende nach seinem Abschiedsrennen (24.08.05) hinaus. Ab 2025 darf er dann auch einen „Hackenwärmer“ benutzen.

 

Durch den Sturz hat heute der Junge Italiener Bernucci seine erste Tour-Etappe gewonnen, und wer mir erzählt, dies bereits heute Morgen gewusst zu haben, kann mir gleich noch sagen was für Wetter ist, wenn Lance Gouverneur von Texas wird.

 

Einen anderen Überraschungssieger, den der Deutschen Meisterschaft, Gerald Ciolek, präsentierte heute das ZDF als Co-Moderator. Nicht nur, dass sie den sympathischen Achtzehnjährigen zum Tragen einer ZDF Jacke verdonnert hatten, Rudi Cerne schien nicht wirklich bemüht den fast unbekannten Akud-Fahrer dem Publikum näher vorzustellen. Stattdessen fragt Rudi Cerne lieber nach Jan Ullrich und quatscht übers Wetter. Immerhin hat dann Herr Cerne noch das Gewicht von Gerald Ciolek enthüllt, und hätte für uns sicher gern noch in Erfahrung gebracht, welche Socke er für gewöhnlich nach dem Training als ersten auszieht, doch leider war die Zeit zu ende. Schade, ich hätte gern mehr über diesen bescheidenen jungen Sprinter erfahren, zumindest durfte er mal sein Meistertrikot in die Kamera halten.

 

Morgen also ist es dann soweit, die Tour zu Gast bei Freunden. Auch wenn das Finale der morgigen Etappe Topf- eben ist, und die Hügel am Samstag sicher besser zum Tour- Live- gucken geeignet sind, wird die Stimmung unglaublich sein. Für alle diejenigen, die zur Tour reisen wollen, hat das ZDF als wichtigste Vorbereitung, den Kauf des offiziellen ARD/ZDF Programmhefts empfohlen. Ja klar, und das zweitwichtigste ist, das Radio im Auto, mit dem man hinfährt, bei der GEZ anzumelden. Oh jeh!

Für alle die sowieso zu Hause vorm Fernseher sitzen: morgen ist auch das Promi-Radfahren der ARD mit Jörg Pilawa. Monica fährt leider nicht mit, dafür gibt’s allein von Ihrer morgigen Moderation im nächsten Jahr ein Hörbuch beim Covadonga Verlag.

 

Für alle, dies nicht bemerkt haben, Heppe hat heute „Tschüß“ gesagt.

 

Bis dann

Karl Phedon


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum